Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Pflegedienst

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein bietet in Zusammenarbeit mit der AWO ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Pflegedienst an. Das FSJ ist ein soziales Bildungsjahr für junge Menschen, die sich gern für ihre Mitmenschen engagieren und sich dadurch selbst weiterentwickeln möchten.

Sie erwerben während des FSJs wichtige Kernkompetenzen, die Sie persönlich und im Hinblick auf Ihre weitere berufliche Zukunft voranbringen werden. Nach Abschluss des Freiwilligendienstes können Sie entscheiden, ob Sie Ihre berufliche Zukunft im Gesundheitswesen sehen. Dafür bieten wir Ihnen vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten und Studienmöglichkeiten in der Patientenversorgung an.

Das klingt Interessant? Wir freuen uns über die Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen.
Sie können sich hier direkt bewerben: Zur Infoseite Bewerbungen hier klicken

Häufig gestellte Fragen:

Wie ist das FSJ aufgebaut?

  •  Zu Beginn Ihres FSJs nehmen Sie an unseren Einführungstagen teil, an denen Sie erste Einblicke in die Arbeit am UKSH erhalten werden. Ihre Einsatzplanung auf der Station bzw. im Einsatzbereich erfolgt rechtzeitig in Absprache mit der Praktikumskoordinatorin. Im Berufsalltag kommen Sie dann mit unterschiedlichen Handlungsfeldern sowie Berufsgruppen in Berührung und entwickeln neue Fähigkeiten und Fertigkeiten für Ihren Berufseinstieg.
  •  Im Rahmen des FSJ gibt es 25 Seminartage, die von der AWO organisiert werden. Diese Seminare sind in der Regel mehrtätige Veranstaltungen und unterstützen Ihre persönliche, soziale und kulturelle Weiterentwicklung.

 

Welche Aufgaben erwarten mich und wo genau werde ich arbeiten?

  •  Sie können sich bei Ihrer Bewerbung entscheiden, ob Sie sich für ein FSJ am Campus Kiel oder Lübeck bewerben möchten. Das FSJ führen wir campusübergreifend im konservativen und chirurgischen Bereich sowie im OP durch. Am Campus Kiel besteht zusätzlich die Möglichkeit in der Pädiatrie, der Physiotherapie und im IRUN (Institut für Rettungs- und Notfallmedizin) eingesetzt zu werden, am Campus Lübeck in der Notaufnahme und auf der pädiatrischen Intensivstation. Gemeinsam mit dem Fachbereich besprechen wir vor Ort Ihre Einsatzmöglichkeit in den Fachbereichen nach Ihren jeweiligen Interessen und unseren verfügbaren Plätzen.
  •  Ihre Hauptaufgabe besteht dabei in der Betreuung unserer Patientinnen und Patienten. Sie werden hierbei immer von einer examinierten Pflegekraft unterstützt und angeleitet, die Ihnen gern für Fragen zur Verfügung steht.
  •  Es erwarten Sie unterschiedlichen Aufgaben z. B. in der Grund- und Behandlungspflege sowie dem hauswirtschaftlichen Bereich. Ebenso nehmen Sie an bereichsinternen Fortbildungen teil, begleiten unsere Patientinnen und Patienten zu Untersuchungen und lernen die Besonderheiten eines universitären  Maximalversorgers kennen.

Wie werden Sie während Ihres FSJ am UKSH bereut?

  • Die Praktikums-FSJ-Koordinatorin des UKSH  und die die FSJ verantwortliche Sozialpädagogin der AWO stehen im kontinuierlichen Kontakt mit Ihnen und besuchen Sie in Ihrem Einsatzbereich.
  • Sie erhalten im Einsatzbereich eine/n feste/n Ansprechpartner/in. Einmal im Jahr findet ein Treffen mit den FSJlern zum gemeinsamen Austausch statt. Sie dürfen an ausgewählten Fortbildungsveranstaltungen der UKSH Akademie teilnehmen.

Warum ein FSJ am UKSH?

  • Durch das FSJ am UKSH gewinnen Sie wertvolles Wissen und vielfältige Einblicke in die Patientenversorgung. Sie werden als vollwertiges Teammitglied ab dem ersten Tag integriert und führen unter Anleitung verschiedene Aufgaben durch.
  • Neben dem praxisorientierten Teil in Ihrem Einsatzbereich wird Ihr FSJ auch in pädagogischer Hinsicht begleitet. An 25 Seminartagen im Jahr werden Ihre sozialen, kulturellen und interkulturellen Kompetenzen weiterentwickelt. Diese Seminartage werden von der AWO organisiert und durchgeführt.Durch die Kombination aus Praxiserfahrungen und neu gewonnenen persönlichen sowie sozialen Kompetenzen eignet sich das FSJ sehr gut als Orientierungshilfe nach der Schule bzw. als berufliche Neuorientierung. Sie können in dieser Zeit herausfinden, ob ein Beruf im Gesundheitswesen zu Ihnen passt. Anschließend bietet sich die Möglichkeit bei uns den direkten Einstieg in eine Ausbildung oder ein Studium zu finden. Unsere Praktikumskoordinatorin und die Pflegerische Teamleitung stehen Ihnen hierfür beratend zur Verfügung.
  • Eine Übersicht der Ausbildungsberufe und Studiengänge an unserer UKSH Akademie und weitere Informationen dazu finden Sie unter http://www.uksh.de/Akademie_Ausbildung/

Wie kann ich herausfinden, ob die Arbeit in der Pflege überhaupt das Richtige für mich ist?

  • Vor Beginn Ihres FSJ bieten wir Ihnen die Möglichkeit zwei Hospitationstage bei uns zu absolvieren. In dieser Zeit haben Sie die Chance herauszufinden, ob ein FSJ im UKSH das Richtige für Sie ist. Während der Hospitation lernen Sie Ihre neuen Kolleginnen und Kollegen sowie Ihre zukünftigen Aufgaben kennen.

Wie sehen die Arbeitszeiten aus?

  • Die Dienstzeit beträgt z.Zt. 38,5 Std./Woche im Tagesdienst. Bei volljährigen Freiwilligen können auf Wunsch des Freiwilligen max. 3 Nachtdienste absolviert werden. Sie werden im Rahmen der tariflichen Regeln auf dem Dienstplan geführt. Bei Minderjährigen werden die Regelungen des Jugendarbeitsschutzgesetzes angewendet.

Wird das FSJ vergütet?

  • Ja, Sie erhalten eine monatliche Vergütung in Höhe von 490,00 €. Diese setzt sich zusammen aus dem Taschengeld, einer Fahrkostenpauschale sowie einer Pauschale für Unterkunft und Verpflegung. Wohnmöglichkeiten können wir Ihnen leider nicht zur Verfügung stellen.
  • Neben unseren Leistungen können bei Erfüllung der gesetzlichen Voraussetzungen der Anspruch auf Kindergeld und ggf. Wohngeld geltend gemacht werden.

Welchen Urlaubsanspruch habe ich?

  • Jeder FSJler erhält 30 Tage Urlaub pro Kalenderjahr, der größtenteils im Vorfeld fest geplant wird.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

  • Das FSJ richtet sich an Jugendliche und junge Menschen, die die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben und zwischen 16 und 26 Jahren alt sind. Ebenfalls sollten Sie soziales Engagement und Einsatzbereitschaft mitbringen.
  • Die Feststellung Ihrer gesundheitlichen Eignung erfolgt nach Zusage des FSJ-Platzes durch unseren Betriebsärztlichen Dienst.

Wann beginnt und endet das FSJ?

  • Das FSJ beginnt in Kiel und Lübeck jeweils zum 01.08. und 01.09. eines Jahres. In begründeten Ausnahmefällen kann nach Rücksprache von diesem Starttermin abgewichen werden. Aufgrund der von unserem Betrieb unabhängig durchgeführten Seminartage sind wir allerdings bestrebt die genannten Starttermine einzuhalten.
  • Das FSJ wird in der Regel über zwölf Monate abgeleistet.

Wie viele FSJ-Plätze stehen zur Verfügung?

  • Wir stellen pro Jahr jeweils bis zu 50 Plätze in Kiel und Lübeck für ein FSJ zur Verfügung.

Welche Unterlagen muss ich bei der Bewerbung einreichen?

Bei Ihrer Bewerbung für ein FSJ bitten wir um die Einreichung folgender Unterlagen:

  • Bewerbungsanschreiben mit Motivation für das FSJ
  • Lebenslauf
  • Abschlusszeugnis bzw. Zwischenzeugnis

An wen kann ich mich bei Fragen wenden?

Wir beraten Sie zu allen Fragen rund ums FSJ gern in einem persönlichen Gespräch. Hierfür stehen Ihnen die folgenden Ansprechpartner des jeweiligen Campus zur Verfügung.

Ansprechpartner für den Campus Kiel:

Frau Jutta Rohwer-Rosenow

Telefon: 0431 – 500 92142

E-Mail: Jutta.Rohwer-Rosenow@uksh.de

Ansprechpartner für den Campus Lübeck:

Frau Bärbel Urbschat

Telefon: 0451 - 500 13669

E-Mail: Baerbel.Urbschat@uksh.de

Wann und wie kann ich mich bewerben?

Bewerbungen für ein FSJ nehmen wir jederzeit gern an, bevorzugt über unser Online-Portal. Wir freuen uns auf Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen!