Doktorand (m/w/d) in den Kognitiven Neurowissenschaften

Klinik für Neurologie – Arbeitsgruppe Gedächtnisstörungen und Plastizität

 

Die Hirn- und Gedächtnisforschung hat in den letzten Jahren grundlegende Mechanismen der Informationsspeicherung und des Gedächtnisses bei Gesunden aber auch bei Patienten mit neurologischen Erkrankungen wie den M. Alzheimer gezeigt. Eine besondere Rolle in der Gedächtnisbildung nehmen dabei hippocampale Lernprozesse im Schlaf ein.

 

Start in unserem Team

Sie haben Interesse an der Erforschung der Rolle des Schlafs an Lern- und Gedächtnisprozessen? Dann kommen Sie in unser Team und unterstützen Sie uns zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet auf 4 Jahre im Rahmen eines Projektes. Das Projekt ist in eine DFG Forschergruppe eingebettet.

 

Das bieten wir Ihnen:

  • Eingruppierung in der Entgeltgruppe  E13 TV-L, bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen
  • Eine Teilzeittätigkeit, zzt. 29 Stunden/Woche
  • Viele attraktive Mitarbeiterrabatte auf diversen Online-Plattformen und bei verschiedenen Unternehmen
  • Ein Plus für Mitarbeitende und Klima: Jobticket der NAH.SH mit höchster Rabattstufe
  • Weitere spannende Benefits des UKSH finden Sie hier: Benefits (uksh.de)

 

Das erwartet Sie:

  • Die Möglichkeit zur Promotion
  • Kennenlernen von verschiedenen Untersuchungs- und Anwendungsmethoden (Neuropsychologie, (Schlaf-) EEG, akustische Stimulation) im Rahmen der Planung und Durchführung von Verhaltens- und Bildgebungsexperimenten
  • Organisation von experimentellen Studien und Rekrutierung neuer Studienteilnehmenden
  • Eigenständiges anleiten von studentischen Hilfskräften
  • Veröffentlichung von Studienergebnissen auf internationalen Kongressen und in Fachzeitschriften

 

Das bringen Sie mit:

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium in z.B. Psychologie oder Neurowissenschaften (Diplom oder M.Sc.)
  • Erste Erfahrungen in der Diagnostik neurokognitiver Erkrankungen, idealerweise auch in der Erfassung und Auswertung psychophysiologischer Daten
  • Sensibilität sowie Verständnis und Empathie gegenüber Menschen mit neurologischen Erkrankungen
  • Sie arbeiten selbstständig, organisiert, zuverlässig und teamorientiert

 

 

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung bis zum 18.12.2023 unter Angabe der Ausschreibungsnummer 22566.

 

Weitere Informationen:

Auf ein Gespräch mit Ihnen über fachliche Details freut sich Herr Prof. Dr. Thorsten Bartsch (Tel.: 0431-500-23811, thorsten.bartsch@uksh.de).

Weitere Informationen über die Forschungsaktivitäten der Klinik für Neurologie erhalten Sie auch unter http://www.neurologie.uni-kiel.de/de.

Campus Kiel

Veröffentlicht am:  20.11.2023
Standort: 

Kiel, Schleswig-Holstein, DE, 24105

Anstellungsart: 
Befristung: 
22566
Stichwörter: 
22566

Arbeiten am Universitätsklinikum der Zukunft

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) verbindet internationale Spitzenforschung mit interdisziplinärer Krankenversorgung. Wir sind einziger Maximalversorger und größter Arbeitgeber des Landes. Unsere mehr als 16.000 Mitarbeitenden stellen eine höchst individuelle Versorgung sicher - unverzichtbar für die Menschen in Schleswig-Holstein.

*Das UKSH und seine Töchter folgen den Grundsätzen der Chancengleichheit, wir schätzen Vielfalt. Darum begrüßen wir ausdrücklich Bewerbungen von allen Mitgliedern der Gesellschaft. Kontinuierlich arbeiten wir an der Gleichstellung aller Geschlechter.

Campus Kiel

Veröffentlicht am:  20.11.2023
Standort: 

Kiel, Schleswig-Holstein, DE, 24105

Ausschreibungsnummer:  22566

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt zu uns:  Prof. Bartsch # thorsten.bartsch@uksh.de
Recruiter:  Jessica Puton # 0431 - 500 11191 # https://rmkcdn.

Benefits am UKSH


Stellensegment: Neurology, Medical Technologist, EEG, Healthcare